Wohin in 2019 Reisen? Nach Mazedonien sagt National Geographic!

Das renommierte Reise-Medium National Geographic stellt auf seiner Internetseite 30 Länder als Reiseziele vor, die man im kommenden Jahr unbedingt besuchen sollte.

"Where to travel in 2019" titelt das Magazin seinen Artikel mit den Reisetrend für 2019. Als solches Reiseziel findet sich in den Top 25 auch Mazedonien.

National Geographic ist der Meinung, dass Mazedonien in letzter Zeit vom s.g. Namensstreit mit Griechenland profitiert hat. Die Bekanntheit sei dadurch gestiegen, meint das amerikanische Medium.

Als Coverbild für Mazedonien, das sich auf dem 25. Rang befindet, zeigt National Geographic das Pelagonija Tal bei Krushevo - das beliebteste Ziel und Zentrum der Paraglider.

Hier der kurze Text mit dem National Geogrpahic Mazedonien den Lesern vorstellt:


Mazedonien

WARUM JETZT BESUCHEN? Gib dem Abenteuer einen Namen

Unabhängig davon, ob die Mazedonier schließlich den Namen "Nord" vor den Namen ihres Landes setzen oder nicht, die jüngsten Nachrichten über diesen langwierigen Streit mit Griechenland haben die Bekanntheit der kleinen Balkan-Nation gesteigert. Eingebettet zwischen Griechenland, Bulgarien, Serbien, Kosovo und Albanien hat das mazedonische Binnenland zwar keine Küste, aber es ist unglaublich reich an Bergen und Seen. Hoch aufragende Gipfel, tiefe Schluchten und Wasserfälle zieren die drei leicht zu bereisenden Nationalparks des Landes: Galichica, Mavrovo und Pelister. 

Sie können am Ufer des Ohrid-Sees Kajakfahren, einem der ältesten und tiefsten Seen Europas, und über das Pelagonija-Tal von einem grasbewachsenen Startplatz in Mazedoniens Paragliding-Zentrum und höchster Stadt Krushevo (4.429 Fuß) fliegen.

WIE KOMMT MAN DORTHIN: Macedonia Experience bietet Tandem-Paragliding, Kajakfahren, Tauchen und Reiten.

NATIONAL GEOGRAPHIC: Where to travel in 2019

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare