Header Ads

24 Sata HR: Entdecken und erleben Sie den ganzen Charme von Mazedonien

Das kroatische Internetportal 24 Sata mit einer tollen Story über Ohrid und Mazedonien. Unter dem Bild könnt Ihr den Beitrag lesen:

Erleben Sie die Schönheit des Sees und die "Stadt des Lichts" und Sie werden sicher denken, dass die Natur nur für Ihre Augen geschaffen wurde. Eines der schönsten Geschenke der Natur in Europa ist der Ohrid See und seine Umgebung. Es reicht schon, den See in der Ferne schlafen zu sehen, die Wellen zu hören, in den endlosen blauen Himmel zu blicken und sich in ihn zu verlieben.


Der Ohrider See wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Es ist einer der tiefsten und ältesten Seen in Europa mit mehr als 200 endemischen Tierarten. Es wird angenommen, dass der See zwischen 4 und 10 Millionen Jahren alt ist und wird als wahre Rarität eingestuft wird. Der See ist reich an Unterwasserquellen und entspringt an der Ost- und Südküste, was das Wasser unglaublich klar macht. Die meisten Oberflächenwasserquellen liegen in der Nähe des Klosters "St. Naum" und in unmittelbarer Nähe der Stadt befindet sich eine der berühmtesten Quellen - die als Biljanin-Quelle bekannt ist.


Die Stadt Ohrid am Ufer des Sees gelegen, die als "Ewige Stadt" bekannt ist, ist die Geschichte der mazedonischen Kultur in dem kleinen, wichtigsten Bildungszentrum und der Wiege der Alphabetisierung der slawischen Völker. Es ist die älteste Universität in Europa (IX Jahrhundert), dank der Aktivitäten vom Hl. Kliment und Hl. Naum. Die Festung wurde in der römischen und byzantinischen Zeit genutzt, und während des Samoil-Reiches wurde sie beträchtlich ausgebaut und erweitert. Heute sind noch 18 Türme und vier Festungstore erhalten, die das Markenzeichen der Stadt sind. Der Geist der alten Zeiten ist im Amphitheater in der Altstadt von Ohrid zu spüren. Es wird angenommen, dass es im 3. Jahrhundert vor Christus gebaut wurde. Heute finden in diesem Theater viele Veranstaltungen statt, darunter der Ohrid-Sommer. Wenn Sie Ohrid in den Sommermonaten besuchen und es versäumen, eine Show in diesem Theater zu sehen, dann verpassen Sie eine einmalige Gelegenheit, dasselbe Gefühl mit den Zuschauern zu teilen, welche vor tausenden Jahren am gleichen Ort saßen.


Mazedonien berührt die Erde. Eine wundervolle Gegend, wo es jederzeit möglich ist, die Vergangenheit zu sehen und die Zukunft zu spüren. Wenn Sie sich in Skopje befinden, wo Sie den Geist der Stadt spüren können, wird er Sie sicher sofort in die alte "Skopska čaršija" ziehen, die alte Fußgängerzone bzw. damalige Haupt Handels- und Gewerbestraße der Stadt. Einer der Gründe - die čaršija ist der Ort, an dem die Tradition und Modernität, der Blutstrom der Stadt und der Ort, wo Menschen einander kennen und assoziieren, wo jeder Schritt eine Geschichte ist und wo man jedes Gebäude bewundern kann, gekreuzt werden.


Die Čaršija ist ein Spiegelbild der multikulturellen Gesellschaft der Stadt. Der alte Bazar existiert seit mehr als sieben Jahrhunderten. Es erstreckt sich von der Steinernen Brücke "Kameni Most" zum Bit Bazar und der alten Festung Kale. Der Bazar wurde nach dem Muster ähnlicher Märkte in byzantinischen Metropolen gebaut. Im 16. und 17. Jahrhundert war es einer der wichtigsten orientalischen Märkte auf dem Balkan, und in der Mitte des 17. Jahrhunderts fand man auf dem Markt sogar 2150 Geschäfte. Obwohl der Bazar mehrere Katastrophen überlebt hat, wie das Feuer von 1689 und das Erdbeben von 1963, lebt heute noch das stolze Charisma der Stadt. Obwohl die osmanische Architektur mit Stil vorherrscht, ist die Anzahl der Überreste der byzantinischen Zeit beträchtlich.

Besondere Attraktionen sind die Gasthöfe, wie Suli An, Kapan An und Karavan Saraj, Kuršumli An, sowie die Bäder - Hammam wie Cifte oder Daut pasha hamam - jeder dieser Gebäude trägt seine einzigartige Geschichte.

Spazieren Sie durch die gepflasterten Straßen mit Kopfsteinpflaster in den Labyrinthen der Bazare, verloren in der Schönheit der Architektur, besuchen Sie einige der Geschäfte, probieren Sie Lahmadžhun, Taufe oder Burek, Lokum, oder trinken Sie einen Tee.

Die Symbole der Stadt Skopje sind die Festung Kale und die Kameni Most. Die Festung erhebt sich über der Stadt mit Blick auf die alte Brücke über den Fluss Vardar, die den Hauptplatz "Makedonija" und die alte Skopska čaršija verbindet. Von den einst imposanten Festungen blieben 121 Meter lange Wälle, drei Türme und eine große Fundgrube an archäologischen Funden erhalten, darunter Bronzemünzen von dem Makedonenkönig Alexander III.

QUELLE: 24sata.hr übersetzt von Makedonien.mk

Keine Kommentare