Header Ads

Travelbook: Ohrid ist noch ein echter Geheimtipp!


"Wer Lust auf einen wunderschönen Bergsee-Urlaub mit Wandertouren, gutem Essen, romantischen Restaurants und Kultur pur hat, der sollte das nächste Mal nicht an den Gardasee fahren, sondern nach Ohrid, Mazedonien." schreibt das Reisportal Travelbook und stellt seinen Lesern Ohrid vor.

Weiter schreibt das Portal über Ohrid und dem gleichnamigen See: Der See ist so klar und rein, dass man selbst an metertiefen Stellen bis ganz auf den Grund blicken kann. Grundfarbe: Türkis. Darauf tanzen die Wasserspiegelungen des knallblauen Himmels und der schneebedeckten Berge. An den mit Blumen bewachsenen Felsen am Ufer des Sees führt ein langer Holzsteg an Pavillons und asiatisch anmutenden Laternen vorbei. Während man auf einer weißen Liege im Kiesstrand liegt und entspannter Musik lauscht, blickt man auf Fischerboote mit bunten Sonnenschirmen, die auf den See hinausfahren. Der Ohridsee in Mazedonien ist eine Oase, wie man sie in Südeuropa nur noch selten findet.



Und über die Oase Ohrid schreibt Travelbook noch passen: Die größte Stadt am See heißt ebenfalls Ohrid, eine Stadt, die zum UNESCO-Kulturerbe gehört und der man den Zusammenprall der Kulturen im Balkan deutlich ansieht: Neben terrakottafarbenen orthodoxen Klöstern und griechischen Amphitheatern ragen weiße Moscheen in die Höhe, die roten Ziegeldächer bilden einen starken Kontrast zu den strahlenden Blautönen des Sees. In Ohrid kann man wunderbar entspannen und baden, es gibt archäologische und kulturelle Wunder zu bestaunen und die Berge laden zum Wandern und Skifahren ein. Das Essen ist günstig und köstlich, die Einwohner sind an Gastfreundlichkeit kaum zu überbieten.

Und wahrlich, Ohrid ist eine Oase, eine geschichtsträchtige noch dazu. Desweiteren erklärt Travelbook die wichtigsten Details die man über einen Trip zum Geheimtipp Ohrid braucht: Wie man (aus Deutschland) nach Ohrid kommt, wo (bzw wie) man (günstig) schlafen kann. Oder, was man in Ohrid sehen sollte, und auch Wandertipps teilt Travelbook mit. Und natürlich, gibt es auch Tipps was man aus der mazedonischen Küche probieren sollte, wir haben Euch das ja schon HIER mehr als gut erklärt.

All das könnt Ihr bei Travelbook lesen - LINK hier folgen

Keine Kommentare