Edelweiss kündigt ganzjährige Flugverbindung Zürich - Ohrid an

Die Fluggesellschaft Edelweiss kündigt eine neue Verbindung nach Mazedonien an - Zürich und Ohrid werden ganzjährig verbunden


Laut Mitteilung der Lufthansa-Tochter wird die Verbindung ab dem 6. April einmal wöchentlich geflogen. Im Juli und August wird es einen zusätzlichen Flug pro Woche geben. Bedient wird die neue Strecke mit einem Airbus A320 von Edelweiss.

Die Schweizer Ferienfluglinie fliegt laut der Mitteilung ganzjährig jeweils am Samstag nach Ohrid. Zwischen Juli und August werden zusätzlich am Dienstag Maschinen am Ufer des Ohridsees am "Saint Paul the Apostle Airport" landen (und starten).

Auf seiner Homepage kündigt Edelweiss das neue Flugziel ab Zürich wie folgt an:


Ferien am uralten See


Der Ohridsee ist einer der ältesten Seen der Erde. Das Städtchen Ohrid lockt nicht nur mit schönen Stränden, sondern auch mit viel Kultur und Natur.


Ohrid liegt im Südwesten Mazedoniens am Millionen Jahre alten Ohridsee. Der See bietet eine bemerkenswerte Fauna mit teilweise äusserst seltenen Fischarten. Rund um Ohrid laden viele schöne Strände zum Baden ein, von klein und fein bis zu grosszügig und belebt.


Ein Kloster und eine Pfahlbausiedlung


Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten zählen diverse Moscheen und Kirchen. Die Sophienkirche in Ohrid wurde im 11. Jahrhundert auf dem Fundament einer frühchristlichen Kirche erbaut. Zu den Highlights zählt die Festung auf dem Hügel Gorni Saraj, auch bekannt als Samuel’s Fortress. Errichtet wurde sie während der Herrschaft des Zaren Samuel von Bulgarien.

Etwas ausserhalb von Ohrid befindet sich das Kloster Sveti Naum, in dem sich unter anderem ein Hotel und das Grabmal des Heiligen Naum befinden. Besonders sehenswert ist die Bay of Bones. In der archäologischen Stätte wurde eine Pfahlbausiedlung aus den Jahren 1200 bis 700 vor Christus in einer Bucht des Sees authentisch nachkonstruiert.


Wilde Luchse und eine Mineralquelle


Naturliebhaber zieht es in den Galičica Nationalpark, einer der artenreichsten Nationalparks Europas. Und einer der wenigen mit einer wildlebenden Luchspopulation.

Ebenfalls einen Besuch wert ist Pogradec. Die wichtigste albanische Stadt am Ohridsee mit traumhaften Badestränden liegt gut 40 Kilometer von Ohrid entfernt. Etwa 70 Kilometer weg liegt Bitola, die drittgrösste Stadt Mazedoniens. Sie liegt in der Nähe des Gebirgszuges Baba mit einer Mineralquelle und einem Nationalpark. Südlich von Bitola liegt der archäologische Fundplatz Heraclea Lyncestis. Wer Sonne, Strand, Kultur und Natur sucht, ist in Mazedonien also genau richtig!

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare