Header Ads

Ab 1. Oktober kein Internationaler Schienenverkehr mehr in Mazedonien


Die Eisenbahn in Mazedonien "Makedonski Zheleznici" (Macedonian Railways) wird den internationalen Schienenverkehr vollständig einstellen. Somit können die Bürger Mazedoniens nur noch den Inlandverkehr nutzen.

Die einzigen internationalen Verbindungen, auf den Strecken Skopje-Belgrad und Skopje-Thessaloniki, die einmal täglich verkehrten, werden eingestellt. Der internationale Zug "Hellas Express", der einmal täglich zu diesen Zielen reiste, wird nach dem 30. September nicht mehr auf die Schienen gehen.

Diese Information wurde bereits auf der Website der Griechischen Eisenbahn bestätigt, während die offizielle Bestätigung der serbischen Staatsbahnen noch aussteht. Vom Bahnhof in Skopje sind derzeit keine Tickets für den Zug verfügbar, der um 22:19 Uhr von Skopje nach Belgrad verkehrt. Der Grund für die Abschaffung des Eisenbahnverkehrs ist offiziell nicht auf der Website der mazedonischen Eisenbahn veröffentlicht.

Aufgrund der unzureichenden Anzahl von Bus- und Fluglinien, werden die Folgen aus diesen wegfallenden Verbindungen diejenigen Passagiere spüren, die regelmäßig nach Thessaloniki, Belgrad, Zagreb und anderen nahe gelegenen Destinationen reisen.

Keine Kommentare