Donnerstag, 16. Februar 2017

TIKA restauriert osmanische Werke auf dem Balkan

Die Türkei hat zwischen 2008 und 2016 47 historische Werke aus der osmanischen Ära auf dem Balkan restauriert.


Den Angaben der Türkischen Agentur für Kooperation und Koordinierung TIKA zufolge sei TIKA auf dem Balkan, in Osteuropa, Afrika, Asien, Lateinamerika und im Nahen Osten in 54 Ländern mit 56 Vertretungen aktiv. Neben Aktivitäten in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Landwirtschaft und Soziales setzte TIKA auch Arbeiten sowie Projekte in Kultur-Bereich um.

Zu den restaurierten Werken gehört demnach auch das Haus von Ali Riza Efendi, dem Vater des Gründers der Türkischen Republik, Mustafa Kemal Atatürk. Das Haus in Mazedonien sei originalgetreu restauriert worden. Der Museums-Komplex bestehe aus zwei separaten Häusern. Das Museum werde von zahlreichen Touristen besucht. (Hier Bilder Galerie von der Eröffnung)

Ein weiteres von TIKA restauriertes Werk aus der osmanischen Ära ist die Drinabrücke, die auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht.

QUELLE: TRT