Mehr Ausländische Touristen besuchten Mazedonien - Skopje bleibt Touristenhochburg

Mehr Ausländische Touristen besuchten Mazedonien im Jahresvergleich 2017-2018. Skopje bleibt Touristenhochburg und zieht die meisten Touristen, als auch Übernachtungen, an


Im vergangenen Jahr besuchten 1.491.535 ausländische Touristen die Republik Mazedonien, diese nahmen im Land 3.176.808 Übernachtungen wahr. Nach den veröffentlichten Daten des Statistischen Landesamtes stieg die Zahl der ausländischen Touristen somit um 12,2 Prozent und die Anzahl der Übernachtungen um 15,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2017.

Die Jahresbilanz legt aber auch die Daten des letzten Monats von 2018 offen: Die veröffentlichten Daten zeigen, dass im Dezember letzten Jahres 36.068 ausländische Touristen Mazedonien besuchten, wobei Skopje am häufigsten besucht wurde. Die Übernachtungskapazitäten machten sie hauptsächlich in Vier-Sterne-Hotels, in denen 15.215 Touristen und fünf Sterne 12.067 Touristen beherbergten.

Die Zahl der Touristen stieg im Dezember 2018 gegenüber Dezember 2017 um 9,6 Prozent und die Anzahl der Übernachtungen um 9,8 Prozent. 

Die Zahl der einheimischen Touristen stieg im Dezember 2018 im Vergleich zum Dezember 2017 um 9,5%, während die Zahl der ausländischen Touristen um 9,7% stieg.

Die Anzahl der Übernachtungen von inländischen Touristen im Dezember 2018 stieg im Vergleich zum Dezember 2017 um 5,3%, während die Anzahl der Übernachtungen ausländischer Touristen um 13,1% stieg.

Den größten Anteil der ausländischen Touristen stellten im Dezember Besucher aus der Region dar. Aus Bulgarien besuchten Mazedonien exakt 7.541 Touristen, aus Griechenland 5.351, Serbien 3.134, Albanien 2.654, die Türkei 2.358 und aus dem Kosovo 1.725 Touristen.

Relevante Artikel zum Beitrag:

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare