Header Ads

Mazedonische Küche: Top 6 Gerichte die zu Rakija passen


Auf unserem Tourismus Blog und Makedonien.mk findet Ihr einige Artikel über "das mazedonische Gold", der Rakija Schnaps. Ein traditionell selbstgebrannter Schnaps aus Pflaumen oder Trauben oder anderen Früchten. Auch das Wichtigste haben wir nicht vergessen zu schreiben - wie man es richtig trinkt

Das sollte uns aber nicht davon abhalten etwas neues zu verfassen und Euch Tipps für einen mazedonischen Gaumenschmaus zu geben. Und die wichtigste Regel, vorab, lautet: Niemals Rakija auf nüchternen Magen oder ohne Meze trinken!!!

RAKIJA


Rakija ist ein starkes mazedonisches Getränk (mit Alkoholgehalt von 40 bis 55 Prozent), das sogar die stärksten Trinker umwerfen kann. Deshalb brauchst du eine Grundlage wenn du Rakija trinkst, in Mazedonien wird dies "Meze" genannt.

Und wie wir Euch schon mal erzählten, ist Meze ein elementares Teil vom Genuss des selbstgebrannten, ohne in den ersten 10 Minuten niedergeschlagen zu werden.

Hier präsentiere wir Euch die 6 besten mazedonischen Gerichte, die hervorragend zu Rakija passen. 

1. SHOPSKA SALAT 


Schopska Salat ist immer die beste Wahl, um etwas essbares mit Rakija zu kombinieren. Auch weil man den Alkohol mit den saftigen Gurken und Tomaten etwas verdünnt. 

Shopska und Rakija sind das perfekte Paar, die unendliche Liebe die in Mazedonien Hand in Hand gehen! 

Natürlich könnt ihr auch andere Salatkombinationen wie Blattsalat oder Krautsalat oder Taratur verwenden, was auch hervorragend zu Rakija passt. 

2. TURSHIJA (WINTERSALAT) 


Dies ist einer der beliebtesten Salate in Mazedonien für den Winter. Zugleich auch das beste Meze, es schmeckt hervorragend als Vorspeise, vor dem Hauptmittagessen oder mit Rakija. 

Fein geschnittenes Gemüse oder in Stücken eingelegt...Sauerkraut, gefüllte Paprikaschoten usw. Traditionell bevorzugt man Eiskalte Rakija mit diesen Salaten. Aber, wie auf dem Bild oben zu sehen ist, trinkt man im Winter auch gerne mal den Rakija warm.


3. AJVAR UND SCHAFSKÄSE 


Аjvar ist ein beliebter traditioneller mazedonischer Paprika- oder auch Gemüsekaviar, der den Beginn der Herbst/Winter-Saison markiert. Denn Ajvar ist bekannt als ein idealer Begleiter für den kalten Winter, da es für den Winter eingelegt wird. Es ist ein Essen, das keinen adäquaten Ersatz in dieser Jahreszeit hat, und in Kombination mit Käse kreiert es einen unersetzlichen und absolut einzigartigen Genuss.

Ähnlich wie Ajvar (die wir mal Ajvar Brüder nennen), sind das Malidzano und die Lutenica ("Das Scharfe"), auch sehr beliebte Produkte aus Mazedonien. Alle von ihnen können mit Rakija kombiniert werden. Wir schlagen Schaf- oder Ziegenkäse für diese leckere Kombination vor.



4. PAPRIKA


Jeglich Art der in Mazedonien gut gedeihenden Paprika passt zu Rakija: frische, gebackene, getrocknete, frittierte, eingelegte oder gegrillte Paprika, die auf verschiedene Arten zubereitet werden! Mit Knoblauch, Kartoffeln, Zwiebeln, püriert, geschnitten - kein Problem, sie schmecken vortrefflich mit Rakija. 

5. AUBERGINEN UND ZUCCHINIS 


Sie können sie kombinieren oder als separate Gerichte zubereiten. Gebraten, frittiert oder gegrillt mit einem Hauch von Knoblauch und Salz sind ein ausgezeichnetes Meze für den Rakija Genuss.

Auberginen und Zucchinis wachsen ausgezeichnet in Mazedonien und sind nicht nur in der heimischen Küche eine gern gewählte Speise als Meze. Für Vegetarier bietet sich eine Aubergine und Zucchini Platte auch als Hauptspeise an. Frittierte Zucchinis werden fast in sämtlichen Restaurants oder Kneipen in Mazedonien angeboten.

6. KALTE PLATTE 


Auch Fleischerzeugnisse passen gut zu einem Glas (oder mehrere) Rakija: so wie Prosciutto (mit Käse), "Djimirinki" (frittierte Speckbällchen), der Kulen (scharfe Salami) oder ein leichtes Barbecue oder hausgemachte Würstchen, es ist natürlich Geschmackssache!

Zum Wohl!

Auch interessant:

Keine Kommentare