Header Ads

Vevchani – Quellen, Wasserfälle und der traditionelle Karneval


Vevchani liegt ca. 14 Kilometer vom Ohrid See und von Struga entfernt am Fuße des Jablanica Berges auf 900 Metern Höhe. Es hat etwa 2500 Einwohner. Das Dorf ist berühmt wegen seinem Karneval, seinen Quellen und Wasserfällen und den alten Häusern. Vevchani wurde zwischen dem 6. und dem 8. Jahrhundert gegründet. Über dem Dorf liegt überdies das sehenswerte Kloster Sveti Spas.

Quellen und Wasserfälle
Die Quellen und Wasserfälle von Vevchani sind besonders zur Schneeschmelze einen Besuch wert. Dann sprudelt und schießt das Wasser mit unglaublichem Druck au dem Berg – die Bilder werden diesem Schauspiel nicht im mindesten gerecht. Es gibt gute, befestigte Wege, auf denen man rasch zu den Quellen gelangt. Der Eintritt beträgt 20 Dinar – umgerechnet 30 Cent. Parken kann man direkt an den Quellen oder im Dorf. Es gibt zahlreiche historische Gebäude im Ort, die besonderen Charme verströmen. Die Kirche Sankt Nikola stammt aus dem Jahr 1876.


Republik Vevchani
Um mehr Touristen anzulocken, hat Vevchani im Jahr 2002 seine eigene Republik ausgerufen. Es ist möglich, die lokale Währung „Lichnic“ zu kaufen – oder gar einen Pass zu erwerben und Bürger zu werden! Der Pass wird international jedoch (natürlich) leider nicht anerkannt….


Karneval in Vevchani
Seit über 1400 Jahren wird in Vevchani Karneval gefeiert. Damit wird traditionell das alte Jahr verabschiedet. Dies wird – nach dem alten julianischen Kalender, der noch Grundlage für die Orthodoxen Kirchen ist – am 13. Januar verabschiedet. Die Einwohner basteln Masken und ziehen damit durchs Dorf. Der Karneval geht auf heidnische Bräuche zurück – dementsprechend sind Masken und Outfits gestaltet.


Praktische Informationen
Vevchani liegt etwa 14 Kilometer von Struga entfernt und ist leicht mit dem Bus oder dem Auto zu erreichen. Es gibt Gasthäuser und Pensionen, in denen Touristen übernachten können. Ansonsten lässt sich Vevchani auch gut als Halbtagesausflug von Ohrid oder Struga besuchen.

Keine Kommentare