Header Ads

Lonely Planet führt Mazedonien als eines der leckersten Reiseziele der Welt an


Essen ist ein grundlegendes Element des Reiseerlebnisses - ein lokales Gericht zu essen, kann alte Traditionen wecken, die in uralten Rezepten angerührt werden, oder neue kulturelle Bewegungen ans Licht bringen, wie die moderne Fusionsküche.

Heute machen viele der Lebensmittel-besessenen Länder der Welt ihre kulinarische Kultur zugänglicher, durch gemeinsames zubereiten mit lokalen Köchen, offene Küchen und mit Touren abseits der Szene, schreibt Lonely Planet.

Darüber hinaus umfasst die Auswahl einiger der leckersten Essen-Touren-Erfahrungen aus der ganzen Welt auch Mazedonien.

So schreibt der Lonely Planet:

Mazedonien


Überall in diesem Balkanstaat gibt es faszinierende Kleinstgemeinschaften, in denen Hausmannskost, selbst gepflanztes und lokale Nahrungssuche zum Dorfleben gehören. Bergkräuter, Paprika, Steinpilze, Walnüsse und Rakija aus Früchten sind in Märkten gelagert; und Dank der berühmten traditionellen Käsereien, die im Mavrovo-Nationalpark salzige Rohmilch-Schafskäse herstellen, steht der Käse aus der Region im Mittelpunkt

Es überrascht nicht, Restaurant Menüs sind mühelos Regional und "vom Feld auf den Tisch". 

Das hoch gelegene alte Steindorf Dihovo am Fuße des Nationalparks Pelister ist ein idealer Ausgangspunkt für die Verkostung der regionalen Küche. Hier hat der Einheimische Petar dazu beigetragen, den gemeinschaftlichen Tourismus zu fördern und das Haus seiner Familie in einem Pay-what-you-think Gasthaus mit Hausmannskost und Essens-, Wein- und Bierproben neu zu gestalten. 

Besichtigen Sie die im Schutze des Dorfes eingerichtete Imkerei, wo Sie Geschichten über Bärenbeobachtungen und Verkostungen von Waldhonig mit dem ortsansässigen Imker erzählt bekommen.


Keine Kommentare