Header Ads

Der Galičica National Park am Ohrid See


Von Ohrid aus lohnt sich eine Fahrt in den Galičica National Park. Das in den mittleren Lagen dicht bewaldete Gebirge zwischen Ohridsee und Prespa See ist seit 1958 mazedonischer Nationalpark.

Im Galičica Gebirge ist es nicht nur möglich, zu wandern, zu klettern oder Gleitschirm zu fliegen – es bieten sich auch herrliche Ausblicke auf den Ohridsee sowie den Prespa-See auf der anderen Seite der Passhöhe. Die höchste Erhebung ist der Magaro mit 2255 Metern.

Der Galičica-Nationalpark umfasst ein Gebiet von ca. 242 Quadratkilometern. Im Ersten Weltkrieg verlief hier von 1916–1918 die Front zwischen den Truppen von  der Entente (Großbritannien, Frankreich, Russland u.a.) sowie der Mittelmächte (Preußen, Österreich-Ungarn, osmanisches Reich u.a.).


Praktische Informationen zum Galičica-Gebirge


Der Abzweig ins Gebirge findet sich zwischen Trpejca und Sveti Naum – die einzige Straße, die ins Gebirge führt. Der Weg wird sehr früh angezeigt, die Einmündung liegt aber hinter einer Kurve. Am besten nach dem Schild langsam fahren – es gibt nach dem Abzweig (insbesondere Richtung Sveti Naum) erst nach einiger Zeit komfortable Wendemöglichkeiten.

Wer in den Nationalpark fahren will, muss Eintritt bezahlen – ca. 30 Denar (ca. 50 Cent) pro Person und 50 Denar (ca. 80 Cent) für das Auto. Die Straße ist eng, ist stark bewachsen und hat teilweise Schlaglöcher – vor allem hinunter zum Prespa See, ist aber relativ gut in Schuss.


Der Prespa See ist zwar schön anzusehen und bietet tolle Strände. Touristisch ist er allerdings noch sehr wenig entwickelt - aber hier hat man in den letzten Jahren ein bisschen aufgeholt. So hat man bei Stenje einen wunderschönen Strand angelegt, mit Cafes, Sandstrand und schöne Spazierwege.

Es bietet sich an, Essen und Getränke mitzunehmen – eines der wenigen Hotels ist in Oteshevo. Der Weg von Prespa See zurück nach Ohrid ist nicht so wahnsinnig spektakulär – allerdings sollte man oben am höchsten Punkt eine Pause einlegen - von dort oben hat man eine herrliche Aussicht und man kann sowohl den Prespa See von oben ansehen als auch auf den Ohrid See schauen.

Keine Kommentare