Header Ads

LOT Polish Airlines nimmt Skopje ins Streckennetz auf


Aktuell gehören sechs deutsche Städte zum Streckennetz von LOT Polish Airlines. Mit Nürnberg kommt im Mai dieses Jahres eine siebte Destination dazu. Ab allen diesen Standorten offeriert die Fluggesellschaft über Warschau Weiterflüge ohne großen Zeitverlust – die Mindestumsteigezeit am Chopin-Flughafen beträgt lediglich 30 Minuten. Von dort fliegt LOT Polish Airlines zu über 70 Zielen.

LOT Polish Airlines setzt die Expansion in Deutschland fort und erweitert das Angebot ab Berlin-Tegel und Hamburg. Zusätzlich nimmt die Airline den dänischen Flughafen Billund ins Streckennetz auf und wird ab Sommer 2018 neu nach Skopje/Mazedonien und Podgorica/Montenegro fliegen.

Ab Juni 2018 kommen mit der mazedonischen Hauptstadt Skopje und mit Podgorica, der Hauptstadt von Montenegro, zwei wichtige Ziele auf dem Balkan hinzu. Skopje bedient die Airline ab 1. Juni 2018 mit sechs Flügen pro Woche. Podgorica steht ab 2. Juni 2018 mit zwei, ab 14. Juni 2018 mit drei wöchentlichen Verbindungen im Flugplan. Dank der Abflugzeiten in Warschau am späten Vormittag und in der Mittagszeit können Gäste aus Deutschland diese Anschlüsse bequem erreichen.  

Rafal Milczarski, der CEO von LOT Polish Airlines: „Mit den neuen Flügen führen wir die Expansionsstrategie unserer Airline konsequent fort. Allein im vergangenen Jahr haben wir die Aufnahme von 27 neuen Verbindungen angekündigt, darunter auch Flüge ab Warschau zu bedeutenden Langstreckenzielen wie New York-Newark, Los Angeles, Astana und Singapur. Gleichzeitig haben wir unsere Passagierzahlen um fast 1,5 Millionen auf 6,8 Millionen Fluggäste gesteigert. Grundlage dafür ist eine vorausschauende Flottenpolitik. Zwei Boeing B787 Dreamliner und zwei Boeing B737 MAX haben wir 2017 in Dienst gestellt. In diesem Jahr wächst unsere Flotte um ein ganzes dutzend Flugzeuge: drei B787-9 (eine längere Version des Dreamliners), drei B737 MAX 8 und sechs Embraer 195.

Keine Kommentare