Mittwoch, 1. Juli 2015

Nürnberger können jetzt ab 9,90 Euro nach Skopje fliegen

Nürnberg und seine Partnerstadt Skopje sind sich näher denn je: Am Mittwoch um 15.55 Uhr hob am Albrecht-Dürer-Airport die erste "Wizz Air"-Maschine in Richtung der mazedonischen Hauptstadt ab. Zweimal wöchentlich kommen Passagiere der ungarischen Billigfluggesellschaft ab sofort in den Genuss dieser neuen Direktverbindung.
Feierlich ist in Nürnberg am Mittwoch der erste Flieger gen Skopje gestartet.
An Bord der rosa Maschine waren 174 Passagiere, unter ihnen Christian Vogel, Bürgermeister der Stadt Nürnberg, Dr. Norbert Schürgers, Leiter des Amts für Internationale Beziehungen, der Honorarkonsul der Republik Mazedonien Dr. Gerhard Paul Krüger sowie Vertreter des Stadtrats Max Höffkes (CSU), Nasser Ahmed (SPD), und Elke Leo (Grüne).

"Wizz Air" fliegt die Verbindung zwei Mal pro Woche, jeden Mittwoch und jeden Sonntag geht es in knapp zwei Stunden die 1165 Kilometer nonstop nach Skopje. Die mazedonische Hauptstadt ist das dritte Ziel, das "Wizz Air" ab dem Albrecht Dürer Airport anfliegt. "Die Metropolregion Nürnberg ist ein wichtiger Markt, das Interesse an attraktiven Destinationen nach Ost-Europa ist groß. Die bisherigen Verbindungen nach Bukarest und Cluj-Napoca in Rumänien sind sehr gut gebucht", sagte Unternehmenssprecher Daniel de Carvalho.

Links zum Thema Weitere Meldungen aus Nürnberg
"Wir freuen uns, dass Wizz Air mit der Route nach Skopje eine dritte Direktverbindung von Nürnberg nach Ost-Europa anbietet und damit ihr Engagement am Albrecht Dürer Airport ausbaut“, erklärte Flughafen-Geschäftsführer Michael Hupe. Die Preise für Flugtickets nach Skopje starten nach Angaben des Airports bei 9,90 Euro pro Strecke inklusive Steuern und Gebühren und sind online hier erhältlich. Wizz Air fliegt mit einer jungen Flotte aus Airbus A320 mit 180 Sitzen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen