Dienstag, 16. Februar 2016

Elf Prozent mehr Touristen in Makedonien

Makedonien hat im vergangenen Jahr 816.000 Touristen verbucht, um 11 Prozent mehr als im Jahr 2014. Bei den ausländischen Touristen betrug der Zuwachs 14,2 Prozent, bei den Einheimischen 6 Prozent. Die meisten ausländischen Gäste kamen aus der Türkei, aus Griechenland und aus Serbien, geht aus der offiziellen Statistik hervor.

Makedonien hat ausländische Reiseveranstalter, die Touristen ins Land brachten, in den vergangenen sechs Jahren mit insgesamt 10 Mio. Euro unterstützt, berichtete das Internetportal des staatlichen TV-Senders MRT am Wochenende. Mit Jahresbeginn seien die Zuschüsse für ausländische Charterflieger von 25 Euro auf bis zu 65 Euro pro Passagier angehoben worden, abhängig vom Herkunftsland. In der makedonischen Tourismuswirtschaft sind derzeit rund 25.000 Menschen beschäftigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen