Header Ads

Erstflug nach Skopje fast ausgebucht

Am Mittwoch, 1. Juli 2015, startete um 9.15 Uhr die erste Wizz Air-Maschine mit Ziel Skopje von Lübeck aus. Die mazedonische Hauptstadt ist das mittlerweile vierte Ziel der ungarischen Airline Wizz Air am Lübeck Airport.
Das Flugzeug, ein Airbus A320, war mit 178 Passagieren so gut wie ausgebucht und für einen Erstflug überdurchschnittlich gut belegt.
Flughafen- Geschäftsführer Dr. Peter Steppe (vorne rechts) mit dem mazedonischen Honorarkonsul Hans-Jürgen Bösch (vorne Mitte) und der Wizz Air-Crew. Foto: Lübeck Airport

Die Linienverbindung Lübeck – Skopje wird ab sofort immer mittwochs und sonntags um 9.15 Uhr von Wizz Air angeboten. Der Rückflug aus Skopje landet am gleichen Tag jeweils um 8.50 Uhr in der Hansestadt.

Auch der mazedonische Honorarkonsul für Hamburg und Schleswig-Holstein, Hans-Jürgen Bösch, freut sich über die neue Linienverbindung: "Wir sind sehr glücklich über diese neue Verbindung von Norddeutschland nach Mazedonien, denn es ist die einzige Nonstopverbindung im Norden und bringt die Menschen und Kulturen nun noch näher zusammen."

Skopje ist hier zu Lande noch recht unbekannt. Zu Unrecht, denn die Hauptstadt lockt mit einer über 2000jährigen Geschichte und historischen Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise unterschiedlichste Kirchen und Klöster, dem Aquädukt und der Festung Kale hoch über der Stadt.


Keine Kommentare